Stadt Gießen mit neuer Kulturamtsleiterin

(Foto: Logo Stadt Gießen)
Das Gießener Kulturamt wird künftig von der 53-Jährigen Simone Maiwald geleitet, das teilte die Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz am Dienstag im Rathaus mit.

Maiwald tritt damit die Nachfolge von Dr. Friedhelm Härings an, der bislang auch das Oberhessische Museum betreute.

Maiwald ist in Münster geboren und studierte Musik und Romanistik in Wuppertal und Nantes. Nach ihrem Studium war sie für das Kulturreferat der Stadt Wuppertal zuständig und unter anderem auch künstlerische Leiterin des Rheinischen Musikfestes. Maiwald konnte sich gegen rund 70 Mitbewerber um die Leitung des Gießener Kulturamtes durchsetzen.

»Wir sind sicher, eine gute Wahl getroffen zu haben«, betonte Grabe-Bolz und setzt große Hoffnung in Maiwald, die »lebendigen Kulturstadt Gießen« zu sehen und zu fördern.

Neben dem Umzug nach Gießen will Maiwald vor allem eines: »Kommunizieren, reden und zuhören.«

Quelle: Giessener Allgemeine
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.