Neujahrsempfang der Gernsheimer CDU

Neujahrsempfang der Gernsheimer CDU


Gernsheim - Rund 130 Besucherinnen und Besucher waren der Einladung des CDU-Stadtverbands gefolgt und am vergangenen Sonntag ins Foyer der Gernsheimer Stadthalle gekommen. Vorsitzender Heinrich Bolenz begrüßte unter den Gästen den Landtagsabgeordneten Günter Schork, die CDU-Kreisvorsitzende Ursula Kraft, Bürgermeister Peter Burger und Stadtverordnetenvorsteher Manfred Schmitt. Im Mittelpunkt des diesjährigen Neujahrsempfangs stand die Ehrung der 23 Jubilare, die für ihre Mitgliedschaften von 10, 25, 40, 50 und 60 Jahren ausgezeichnet wurden. Mit dieser Ehrung wolle man Danke sagen. Danke für die langjährige Treue und das Engagement im Stadtverband. Der CDU-Stadtverband ist stolz darauf, dass er so viele Mitglieder mit langer Zugehörigkeit hat. „Unsere Mitglieder bilden einen Querschnitt durch die Bevölkerung Gernsheims. Mit diesem Querschnitt wird deutlich, dass die CDU die Volkspartei der Mitte ist“ so Bolenz. Der Vorsitzende nutzte die Gelegenheit, sich auch beim Vorstand der CDU für die Arbeit in den letzten Jahren zu bedanken. Besonderer Dank galt Bürgermeister Peter Burger. „Du hast Zeichen gesetzt und Spuren hinterlassen. Spuren die sichtbar sind“ betonte der neue Vorsitzende. „Das von dir für unseren Stadtverband Geleistete ist nicht in kurze Worte zu packen. Weiter wünsche ich dir stets eine glückliche Hand und – wir sind eine Stadt am Strom – deshalb, stets eine handbreit Wasser unter dem Kiel“. Weiter führte Bolenz aus: „Der Gernsheimer CDU Stadtverband möchte für Sie, für die Bürgerinnen und Bürger der Schöfferstadt Gernsheim und damit für uns alle der kommunalpolitische Ankerpunkt sein, der Stabilität gibt“. Ausdrücklich dankte Bolenz allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen für die tatkräftige Unterstützung bei der Ausrichtung des Neujahrsempfangs. Nach Ende des offiziellen Teils des Neujahrsempfangs, wurde in geselliger Runde noch einmal auf das neue Jahr angestoßen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.