Fünfter Pflichtspielsieg in Folge für Lahn-Dill Skywheelers

Souveräner 65:30-Erfolg bei Aufsteiger Lux Rollers

(aj) Die Lahn-Dill Skywheelers haben am fünften Spieltag der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Süd ihre Erfolgsserie ausgebaut und bei den Lux Rollers nicht nur ihren fünften Pflichtspielsieg in Serie, sondern auch den höchsten Saisonerfolg bisher eingefahren. Beim bisher sieglosen Schlusslicht aus dem Großherzogtum Luxemburg gewann die Mannschaft von Trainer David Amend am Ende souverän mit 65:30 (16:10/28:18/51:24).

„Wir sind aufgrund der Favoritenrolle zwar viel zu unkonzentriert in die Partie gestartet, doch von Viertel zu Viertel haben wir immer mehr zu unserem Spiel gefunden“, freute sich Head Coach Amend nach 40 Spielminuten im Centre National de Rééducation Fonctionnelle auf dem Luxemburger Kirchberg über den klaren Erfolg seiner Mannschaft: „Vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir sehr präsent und haben unsere Schnelligkeit und unsere höhere individuelle Klasse voll ausgespeilt.“

Es dauerte zwar bis zur achten Spielminute und einem 8:10-Rückstand, bis das Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar wach war, doch dann rollte der Hessenexpress. Schon zum Ende des ersten Viertels hatte Youngster Marian Kind die 16:10-Führung erzielt, ehe nach dem Seitenwechsel die stärkste Phase der Gäste folgte. Marco Zwerger eröffnete die zweite Halbzeit mit einem Treffer zum 30:18 (21.), dem Jan Hecker in der 29. Minute das 49:24 folgen ließ. Bis auf 53:24 (31.) schraubten die Lahn-Dill Skywheelers das Resultat in dieser Phase und steuerten somit lange vor der Schlusssirene auf die sichere Ziellinie zu.

Bester Akteur im Team der Hessen war einmal mehr Tim Diedrich, der nicht nur mit 20 Punkte zum Topscorer seiner Farben avancierte, sondern mit zehn Rebounds und sechs Assists auch noch weitere wichtige Impulse setzte. Bei den Gastgebern erzielte der ehemalige Erstligaakteur Philippe Faber zwölf Zähler.

Der nächste Spieltag findet am 25.11.2017 in der Sporthalle der Franz-Böhm-Schule in Frankfurt Ginnheim statt. Dabei empfangen die Hessen die Gäste aus Heidelberg.
Anpfiff ist um 17:00 Uhr. Zuvor findet bereits der Turniertag der Nachwuchsmannschaften statt. Die Halle lädt so bereits ab 08:30 Uhr ganztägig zum Verweilen ein. 

Luxemburg: Philippe Faber (12), Chris Peters (8), William Guenfissi (4), Werner Kautz (4), Michael Wedler (2), Jörg Antione, Valeska Finger, Niklas Kimmlingen, Paolo Soeiro, Maximilian Wedler, Philipp Wosny.

Lahn-Dill Skywheelers: Tim Diedrich (20), Marian Kind (17), Shapoor Surkhabi (12), Marco Zwerger (10), Sebastian Arras (2), Carsten Crombach (2), Jan Hecker (2), Juliana Meinecke, Sebastian Arnold, Florian Miller (n.e.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.