Lahn-Dill Skywheelers erstmals in Frankfurt

Mainhatten Skywheelers gegen Sabres Ulm mit Tim und Sven Diedrich

Sabres Ulm am Samstag zu Gast im Skywheelers Dome

(aj) Die Lahn-Dill Skywheelers erwarten zum zweiten Heimspiel der noch jungen Saison und erstmals in der Mainmetropole Frankfurt am Samstag Sabres Ulm. Die Partie um 17 Uhr im Skywheelers Dome gegen den Tabellennachbarn aus Schwaben ist zugleich ein richtungsweisendes Duell im Mittelfeld des Unterhauses.

Nach der guten, wenn auch am Ende erfolgslosen Heimpremiere des Kooperationsteams aus Frankfurt und Wetzlar, möchte Trainer David Amend gerne die zwei zu vergebenden Punkte in Hessen behalten. Erst am vergangenen Samstag kehrte die Mannschaft um Topscorer Tim Diedrich mit den ersten beiden Zählern siegreich aus Salzburg zurück. Im Gegensatz zum Spiel im Süden, kann der 29-jährige Gießener wieder auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Der Gast aus Ulm, der punktgleich mit den Lahn-Dill Skywheelers in der Tabelle einen Platz vor den Hessen rangiert, ist in den letzten Jahren zu einer festen Größe im Rollstuhlbasketball-Unterhaus geworden. Mit Dominik Bloching, Florian Ewertz und Junioren-Nationalspieler Patrick Dorner besitzen die Schwaben ihre stärksten Offensivkräfte, auf die es den Fokus zu richten gilt. Aus Wetzlarer Sicht kommt es dabei auch zu einem Wiedersehen mit Birgit Meitner, die einst das Trikot des RSV Lahn-Dill trug.

Hochball zur Partie des 3. Spieltages ist am Samstag um 17 Uhr und dies erstmals mit Skywheelers Dome in Frankfurter Stadtteil Ginnheim (Raimundstraße 99). Eine weitere Premiere für die neuformierten Lahn-Dill Skywheelers.

2. Bundesliga Süd, 4. Spieltag: Lahn-Dill Skywheelers – Sabres Ulm, SGL Heidelberg – RSV Basket Salzburg (beide Sa.), Lux Rollers – Roller Bulls Ostbelgien (So.).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.