Deutsche Meisterschaft im Bankdrücken in Duisburg: 3 Titel gehen nach Südhessen

Gräfenhäuserin Silvia Stütz: 95 kg im 3.Versuch
Herne: Deutsche Meisterschaft im Bankdrücken | Am Samstag, den 22.09.2012 fand in Herne bei Duisburg die Deutsche Meisterschaft im Bankdrücken (Aktive) statt. Aus Hessen gingen 14 Athleten/-innen an den Start.

Vor allem Südhessens Frauen vom FC Rhein-Main Rüsselsheim waren diesmal erfolgreich vertreten: die Pfungstädterin Ursula Häuser, amtierende Europameisterin und ehem. Weltmeisterin in ihrer Altersklasse (AK2), erkämpfte sich den Titel „Deutsche Meisterin“ in der Klasse -84 kg mit souverän gedrückten 110 kg im 2. Versuch. Ihr anschließender Rekordversuch der AK2 mit einer Last von 115,5 kg scheiterte knapp.

Die Gräfenhäuserin und Hessenmeisterin Silvia Stütz gewann die Bronzemedaille in der Klasse -63 kg in einem spannenden Kampf gegen Ina Scholz vom KBV Bautzen, die beide 95 kg im 3. Versuch gültig drückten. Silvia Stütz siegte hier aufgrund ihres leichteren Körpergewichtes.

Der Rüsselsheimer Markus Schick verteidigte erneut seinen mittlerweile 17. „Deutscher Meister“-Titel in der Klasse -83 kg mit bewältigten 202,5 kg. Der in Trebur-Astheim wohnende Fatih Zeybek belegte Platz 7 in der Klasse -105 kg mit gedrückten 207,5 kg. Beide Athleten gingen ebenfalls für den FCRM Rüsselsheim an den Start

Auch der AC Siegfried Darmstadt ging mit starken Athleten an den Start: Christian Klein, amtierender Europameister in seiner Altersklasse (AK1), verteidigte seinen „Deutscher Meister“-Titel aus 2011, diesmal in der leichteren Gewichtsklasse -59 kg, gegen den mit Abstand unterlegenen Athleten vom KSV Lippe. Ebenfalls erfolgreich waren Oliver Beck und Markus Hinz in der Klasse -105 kg. Oliver Beck erkämpfte sich die Silbermedaille mit gedrückten 245 kg; Markus Hinz belegte Platz 4 mit 227,5 kg. Marvin Rippe belegte Platz 5 in der Klasse – 120 kg mit bewältigten 200 kg.

Achim Kircher (Kl.-120kg), das Bankdrücker-Urgestein vom AC Siegfried, konnte leider keinen gültigen Versuch in die Wertung einfließen lassen. Gleichfalls glücklos verliefen die Versuche der beiden Athleten vom FC Rhein-Main Rüsselsheim, Pia Kring (Kl. -57 kg), Vize-Europameisterin und ehem. Weltmeisterin der AK2, und Udo Thielking (Kl. +120kg).

Die diesjährige Deutsche Meisterschaft verlief spannend; viele „Nullrunden“ erfahrener Athleten überraschten. Ein neuer Deutscher Rekord wurde aufgestellt von Raik Günterberg vom SV Motor Eberswalde in der Klasse -74 kg der Junioren mit bewältigten 192,5 kg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.