Ergebnisse der Herren-Teams des TTV GSW

Den ersten Saisonerfolg hat die erste Mannschaft des TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt in der Bezirksoberliga eingefahren. Bei Eintracht Frankfurt ging man durch Siege von Junk/Merlau und Mager/Schreiber im Doppel und Merlau und Junk im Einzel schnell mit 4:1 in Front. Als es beim Stand von 6:4 etwas knapp wurde, zogen die Jungs wieder das Tempo an und siegten schließlich mit 9:4. Die restlichen Zähler steuerten erneut Merlau, zweimal Terhörst und je einmal Schweigert und Mager bei. Im Spitzenspiel der ersten Kreisklasse traf die fünfte Mannschaft zuhause auf den ungeschlagenen Tabellenführer TTF Hähnlein 1965 II. Es entwickelte sich das erwartet spannende Spiel, in dem die TTV-Jungs den besseren Start hatten und durch Siege von Bundschuh/Klaus Benz und Volker Benz/Wigand im Doppel sowie Bundschuh im Einzel 3:1 in Führung gingen. Im weiteren Verlauf konnte aber nur Klaus Benz ein Einzel gewinnen und so stand es zwischenzeitlich 4:6 für den Gast aus Hähnlein. Durch Siege von Boosfeld, Klaus Benz und Bösche musste das Schlussdoppel beim Stand von 7:8 die Partie entscheiden. Kurz vor Mitternacht hatten dann aber leider Bundschuh/Klaus Benz mit 1:3 Sätzen das Nachsehen und so endete der Abend mit einer knappen und bitteren 7:9-Niederlage. Die sechste Mannschaft in der ersten Kreisklasse musste ebenfalls gegen den aktuellen Spitzenreiter antreten. Beim TV 1894 Nieder-Beerbach II hatten die TTVler an diesem Abend aber wenig Chancen und verloren trotz 4:3-Führung noch deutlich mit 4:9. Für die Punkte sorgten Süßmilch/Lukas und La Russa/Alfano im Doppel sowie Schmahl und Lukas im Einzel. Auch die siebte Mannschaft war im Heimspiel gegen den TSV 1921 Modau III glücklos und musste mit 5:9 die Segel streichen. Es punkteten Rzeczkowski/Peter im Doppel und Peter, Todoric, Dietrich und Kahlenberg im Einzel. Die achte Mannschaft kam beim Tabellendritten SG G.-W. 1921 Darmstadt II mit 2:9 unter die Räder. Für die Ergebniskosmetik sorgten Buchhorn und Suhr. Der neunten Mannschaft gelangen im Heimspiel gegen den 1.FC Niedernhausen IV ebenfalls nur zwei Zähler. Beim 2:9 zeigten sich das Doppel Grödl/Jambor und Grödl im Einzel für die Punkte verantwortlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.