16-Jährger schießt mit Gasdruckpistole auf Scheiben und Straßenbahn

Viernheim (ots) - Ermittler aus Viernheim (DEG) haben nach umfangreichen Ermittlungen bisher neun Straftaten wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr einem 16 -jährigen Schüler aus Viernheim nachweisen können. Der entstandene Schaden beläuft sich auf über 17.000 Euro. Der Jugendliche wird beschuldigt von Januar bis Ende April 2015 eine Gasdruckpistole mit Stahlmunition mit sich geführt zu haben. Aus der Laune heraus habe er die Pistole eingesetzt und in Viernheim auf vier Straßenbahnen, auf die Scheibe eines Wartehäuschen und auf vier Geschäfte geschossen. Der teilgeständige Jugendliche gab an, dass er seinen Freunden Angst machen wollte. Personen wurden wie durch ein Wunder nicht verletzt. Die Waffe samt Munition wurde bereits im Mai 2015 in der elterlichen Wohnung aufgefunden. Ob der 16-Jährige für weitere Taten, auch im benachbarten Baden-Württemberg, verantwortlich zu machen ist, werden die fortgesetzten Ermittlungen zeigen. (Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.