20-jähriger Mann durch Messerstich verletzt

(Foto: Karl-Heinz Laube / pixelio.de)

Polizei nimmt 23-jährigen Tatverdächtigen fest
Haftbefehl erlassen

Darmstadt. Ein 20-jähriger Mann ist am Donnerstagmorgen (14.8.2014) auf einem Gehweg in der Kirschenallee durch einen Messerstich in den Bauch verletzt worden. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, operiert und ist außer Lebensgefahr. Nach ersten Ermittlungen wurde er von einem 23-jährigen und bereits polizeibekannten Mann verletzt, der dort zuvor laut herumgeschrien hatte. Der Tatverdächtige wurde kurz darauf von einer Polizeistreife in seiner Wohnung festgenommen. Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, wurde sichergestellt. Der 23-Jährige stand mit über 1,5 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt stellte Antrag auf Erlass eines Untersuchungshaftbefehls wegen versuchten Totschlags beim Amtsgericht. Der Ermittlungsrichter gab dem Antrag am Nachmittag statt und der Beschuldigte wurde in eine Untersuchungshaftanstalt gebracht. (ots/Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.