Aufnahmen der Überwachungskamera veröffentlicht

(Foto: Staatsanwaltschaft Darmstadt/Polizeipräsidium Südhessen)

Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nach unbekanntem Räuber

Darmstadt. Nach einem Raubüberfall auf ein Geschäft in der Heidelberger Straße am Montagmittag (wir haben berichtet) wenden sich die Kriminalpolizei in Darmstadt und Staatsanwaltschaft Darmstadt mit Aufnahmen der Überwachungskamera an die Öffentlichkeit. Die Ermittler der Darmstädter Kripo hoffen damit, den bislang noch unbekannten und flüchtigen Täter identifizieren zu können.

Laut derzeitigem Ermittlungsstand betrat der Unbekannte gegen 13.30 Uhr den Laden und bedrohte die Mitarbeiterin mit einem Messer. Unter Vorhalt der Waffe ließ er sich mehrere hundert Euro herausgeben und sperrte die Angestellte in die Toilette ein. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute in Richtung Annastraße. Der Täter war laut Zeugenaussage etwa 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß, hellhäutig und sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent. Seine Statur wird als normal bis kräftig beschrieben. Bekleidet war er mit einer grauen Jogginghose, einem hellgrauen Kapuzenpullover und einer schwarzen Windjacke. Sein Gesicht hatte er unter der aufgesetzten Kapuze mit einer grauen Wollmütze mit Sehschlitzen verdeckt. An den Händen trug er schwarze oder dunkelgraue Handschuhe.

Die Kriminalbeamten fahnden mit Hochdruck nach dem Täter und hoffen auf Zeugenhinweise. Wem ist der Unbekannte vor dem Überfall aufgefallen? Wer hat ihn auf seiner Flucht gesehen? Unter der Rufnummer 06151/969-0 sind die Ermittler des Kommissariats 10 zu erreichen.

(Staatsanwaltschaft Darmstadt/Polizeipräsidiums Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.