Betrüger scheitern mit altbekanntem "Enkeltrick"

Mörfelden-Walldorf. Zwei Senioren aus dem Stadtteil Mörfelden ließen am Dienstagnachmittag (20.01.) bislang noch unbekannte Betrüger abblitzen. Die Ganoven versuchten vergeblich, die Rentner mit der altbekannten "Enkeltrick"-Masche um den Finger zu wickeln und ihr Geld zu ergaunern. Hierbei gingen sie gleich vor und gaben sich als Nichte der Angerufenen aus. Durch geschickte Gesprächsführung versuchten sie dann, das Vertrauen der Senioren zu gewinnen. Angeblich würden sie bei einem Anwalt sitzen und bräuchten dringend mehrere tausend Euro für einen Hauskauf. Beide Mörfelder ließen sich jedoch nicht täuschen und alarmierten die Polizei.

Damit auch Sie nicht auf die Betrüger am Telefon hereinfallen, gibt die Polizei erneut folgenden gut gemeinten Rat: Werden Sie stets misstrauisch, wenn jemand am Telefon eine hohe Summe Bargeld verlangt! Bestehen Sie auf das persönliche Erscheinen des Verwandten, der Geld von Ihnen möchte! Hier würde der Trick sofort auffallen. Übergeben Sie kein Bargeld nur aufgrund eines Anrufs an eine Ihnen nicht bekannte Person! Falls Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 an.

(ots/Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.