Chaos im Berufsverkehr - Warnstreiks bei der Bahn

In Hessen hat am Montagmorgen der Warnstreik bei der Bahn begonnen.
Vor dem Frankfurter Hauptbahnhof versammelten sich am frühen Morgen etwa 120 Streikende mit Ratschen und Transparenten. Über Megafon forderten sie „Mehr Geld für Alle“.
Wegen der Aktion in Frankfurt sind Probleme im Bahnverkehr auch in Südhessen zu befürchten.
Zum Hintergrund: Die Gewerkschaft fordert 6,5 Prozent mehr Geld für ein Jahr. Die Arbeitgeber boten in einem ersten Schritt 2,4 Prozent mehr Geld in diesem und weitere 2 Prozent im nächsten Jahr sowie eine Einmalzahlung von 400 Euro an. Die Gewerkschaft wies das als völlig unzureichend zurück.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.