Darmstadt: Brand in Seniorenwohnanlage, eine Tote

Bei einem Brand in einer Seniorenwohnanlage in der Dieburger Straße starb am Sonntagmorgen (17.3.) eine 90 Jahre alte Bewohnerin. Die Frau konnte trotz des schnellen Einschreitens der Feuerwehr nur noch tot aus ihrem Appartement geborgen werden. Die Brandursache ist noch unbekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Als die um 5.30 Uhr alarmierte Feuerwehr am Ort des Geschehens ankam, schlugen meterlange Flammen aus der Wohnung im ersten Stock. Ein Teil des Gebäudes musste evakuiert werden. Mit einem Großaufgebot von rund 60 Einsatzkräften der Berufswehr und Freiwilligen Feuerwehren aus Darmstadt und Arheilgen konnte das Feuer gegen 7 Uhr unter Kontrolle und ein Übergreifen des Brandes auf die Nachbarwohnungen verhindert werden. Diese wurden jedoch durch Rauch und Löschwasser zum Teil in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde weiter niemand.

Ersten Erkenntnissen nach brach das Feuer in der Wohnung der ums Leben gekommenen 90-jährigen Frau aus. Wie es dazu kam untersuchen nun Spezialisten des Kommissariates 10 der Darmstädter Kriminalpolizei. Die Ermittlungen dauern an. Mit einem Ergebnis kann erst im Laufe der kommenden Woche gerechnet werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.