Darmstadt: Weltkriegsbombe auf ehemaligem Firmengelände entschärft

Am Mittwochnachmittag (27.3.2013) gegen 14 Uhr haben Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes auf dem Gelände einer ehemaligen Fabrik an der Mainzer Straße /Landwehrstraße eine fünf Zentner schwere Sprengbombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft. Hintergrund der Maßnahme war eine gezielte Untersuchung des Geländes aufgrund einer Luftbildauswertung. Für die Dauer der Maßnahmen wurde ein Sicherheitskorridor eingerichtet. Etwa einhundert Mitarbeiter von drei Firmen mussten ihre Arbeitsstelle verlassen. Die Polizei sperrte ab 15 Uhr für rund eine Stunde den Verkehr an den Kreuzungen Pallaswiesenstraße/Mainzer Straße und Kirschenallee/Mainzer Straße sowie die Landwehrstraße. Aufgrund des Bombenfunds war während der eigentlichen Entschärfung auch der Bahnverkehr von Darmstadt in Richtung Norden kurzfristig angehalten worden. Inzwischen sind sämtliche Sperrungen wieder aufgehoben. Die Überreste der Weltkriegsbombe werden nun fachgerecht entsorgt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.