Eierwerfer flüchten vor Hauseigentümer

Polizei sucht Zeugen

Dieburg. Bei dem Versuch, zwei Eierwerfer zu stellen, verletzte sich ein 64-jähriger Hausbewohner am Donnerstagabend (31.10.). Nachdem dessen Hausfassade in den letzten zwei Jahren an Halloween regelmäßig mit rohen Eiern beworfen wurde, war der Dieburger dieses Jahr besonders wachsam.

Gegen 20 Uhr bemerkte er zwei junge Männer vor seinem Anwesen in der Friedrich-Naumann-Straße, die ein Ei gegen seine Hauswand warfen. Als sie den 64-Jährigen bemerkten, flüchteten sie in Richtung Goetheschule und Schlossgarten. Bei der Verfolgung verletzte sich der Hauseigentümer ohne Fremdeinwirkung, den Eierwerfern gelang die Flucht.

Sie waren zwischen 14 und 16 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß und sehr schlank. Sie waren schwarz gekleidet und hatten kurze Haare. Die Ermittlungsgruppe der Polizei in Dieburg hat Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06071/9656-0 zu melden. (Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.