Einbrecher wird gleich zweimal überrascht

(Foto: Robert Babiak / pixelio.de)

Hund verteidigt Haus

Groß-Bieberau. Gleich zweimal wurde ein Einbrecher am Montagabend (06.01.2014) gegen 18.15 Uhr in der Pestalozzistraße überrascht. Nicht nur, dass der Täter von einem heimkehrende Bewohner eines Einfamilienhauses bei seinem Vorhaben gestört wurde, zuvor hatte bereits ein wachsamer Vierbeiner von seinem Hausrecht Gebrauch gemacht und das Haus gegen den Eindringling verteidigt. Entsprechende Blutspuren fanden die Ermittler bei der Spurensuche im Haus. Der Täter gelangte über eine aufgehebelte Zugangstür in die Souterrainwohnung und von dort in die Wohnung im Erdgeschoss.

Hier traf er bei seiner Suche nach Wertgegenständen auf den Hund des Hauses, einen kniehohen Mischling. Der dunkle gekleidete Einbrecher ergriff daraufhin die Flucht über ein Nachbargrundstück in Richtung Freiherr-von-Stein-Straße. Eine sofortige Fahndung der Polizei mit mehreren Streifen verlief bislang ohne Erfolg. Das Kommissariat 21/22 der Kriminalpolizei in Darmstadt hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise zu dem Täter oder möglichen Komplizen geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 bei den Ermittlern zu melden. (Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.