Eingebauter Rückenwind dank E-Bike

Wegen Gegenwind und steiler Anstiege bleibt bei so manchem Radfahrer der Spaß auf der Strecke. Das kräftezehrende Pedaltreten ist jedoch dank der neuen Fahrradgeneration passé. Wer ohne Schwitzen und Keuchen radeln möchte, steigt heute in den Sattel eines E-Bikes. Dessen Elektromotor zeigt sich unbeeindruckt von Bergen und sonstigen Widrigkeiten und bringt den Fahrer entspannt ans Ziel. Auf einer mehrtägigen Radtour lässt sich die bequeme Technik ideal testen. Dazu muss man sich das "Kleinkraftrad mit geringer Leistung" nicht gleich kaufen. Spezialveranstalter bieten verstärkt Radreisen mit E-Bikes an. Bei Velociped beispielsweise können Interessierte zwischen 98 verschiedenen individuellen Touren auswählen. Unter www.velociped.de gibt es alle Informationen zu Routen und zur Nutzung der E-Bikes.
Wie wäre es etwa mit einer herrlichen Rundtour rund um Berlin? Vom Start in Potsdam geht es durch die Schorfheide, Europas größten Wald, zum Werbellinsee, dem zweittiefsten See Brandenburgs, weiter durch die großartigen Landschaften des Oderbruchs und der Märkischen Schweiz bis zum Müggelsee, dem größten See Berlins. Die Strecke ist nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch reich an Kultur- und Industriegeschichte - vom Schloss Oranienburg über das Zisterzienserkloster in Chorin bis zum Schiffshebewerk Niederfinow, das als Meisterwerk der Ingenieurbaukunst gilt. Die Radwege sind meist asphaltiert, gut ausgeschildert und oft abseits der Landstraßen geführt.
Diese vielfältige Radrundtour beginnt und endet in Koblenz und führt auf bestens ausgebauten Radwegen sowohl durch die weinumrankten Täler von Mosel und Ahr als auch entlang des majestätischen Rheins und der kleinen, wenig bekannten Kyll. Die Route verläuft dabei meist flach direkt an den Flussufern, sie führt aber auch auf die Höhen der Eifel und mit einer langen Abfahrt zurück an die Mosel. Der landschaftliche Kontrast macht die Tour besonders abwechslungsreich und zu einem sportiven Genuss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.