Fischsterben im Richer Bach

(Foto: Rosemarie Doll / pixelio.de)
Groß-Umstadt/Babenhausen. Im Richer Bach bei Groß-Umstadt wurden in den vergangenen Tagen mehrere Hundert tote Fische entdeckt. Der Grund für das massenhafte Tiersterben ist noch unbekannt, wird zurzeit jedoch tatkräftig ermittelt.

Es besteht der Verdacht auf Verunreinigung durch Chemikalien, welche alle Arten der dort lebenden Fische auf mehreren Kilometern Flusslänge (bis Babenhausen-Sickenhofen) verenden ließ. Da es in der Umgebung keine Industriegebiete gibt, gehen die Behörden von einer mutwilligen Wasserverschmutzung aus. (jw)
1 Kommentar
54
Karin Brauer aus Gemünden | 19.03.2014 | 22:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.