Gefährliche Mutprobe

(Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de)

Verwirrter Mann will von Baukran springen

Polizist und Feuerwehrmann bringen Mann sicher nach unten


Darmstadt. Ein 53-jähriger und offenbar aufgrund einer Behinderung verwirrter Mann hat in der Nacht zum Dienstag (23.9.2014) gegen 2.10 Uhr über den Polizei-Notruf mitgeteilt, von einem Baukran auf der Baustelle des Klinikums Darmstadt in der Grafenstraße herunterspringen zu wollen. Tatsächlich konnte der Mann in einer Höhe von etwa 30 Metern durch Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Polizei auf dem Baukran angetroffen werden. Ein Feuerwehrmann und ein Polizeibeamter des 1. Reviers nahmen unter Zuhilfenahme einer Drehleiter aus einem Rettungskorb heraus Kontakt zu dem sich in erheblicher Gefahr befindlichen Mann auf.

Nach intensiven Gesprächen gelang es nach rund 30 Minuten, den 53-Jährigen, der unter Alkoholeinfluss stand und motorisch stark eingeschränkt erschien, dazu zu bewegen, in den Rettungskorb einzusteigen und ihn unbeschadet nach unten zu bringen. Aus Sicht des Mannes handelte es sich um eine Mutprobe. Er wurde im Anschluss in die Obhut einer Behinderteneinrichtung überstellt.

(ots/Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.