Geisterfahrer auf B 47 tödlich verletzt

Bensheim. Gegen 23.30 Uhr fuhr ein 39-jähriger Mann aus Zwingenberg mit seinem PKW VW Polo aus Lorsch kommend entgegen der Fahrtrichtung auf die B 47 in Fahrtrichtung Bensheim auf. In Höhe der Autobahnabfahrt zur A 5 kollidierte der Zwingenberger zunächst mit einem entgegenkommenden LKW und im weiteren Verlauf mit einem an einer Kreuzung wartenden PKW Skoda, welcher seinerseits von der B 47 auf die A 5 in Richtung Heidelberg abbiegen wollte. Schlussendlich prallte der unfallverursachende Falschfahrer noch an einem Ampelmast, welcher wiederrum durch den Zusammenstoß umgerissen wurde. Der 39-jährige Geisterfahrer verstarb noch an der Unfallstelle, in dem PKW Skoda wurden ein 32 jähriger Mann und eine 30-jährige Frau, beide aus Bensheim, leichtverletzt. Die beiden Insassen des LKW überstanden den Verkehrsunfall unverletzt. Der Gesamtschaden wird durch die Kollegen der Polizeistation Bensheim derzeit auf ca. 50.000.-EUR geschätzt. Aktuell ist die B 47 aufgrund der Bergungs-und Reinigungsarbeiten zwischen Bensheim und der B 460 noch immer voll gesperrt. Vor Ort waren Polizeistreifen der Stationen Bensheim und Heppenheim, der Polizeiautobahnstation Südhessen, die Feuerwehr Bensheim, zwei Notärzte, drei Rettungswagen und der Organisatorische Leiter Rettungsdienste eingesetzt.

(Alexander Lorenz, PHK (Polizeiführer vom Dienst)/Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.