Lenas Urlaubs-Tagebuch - Mein südhessen und STEWA Touristik schicken Familie Uhrig auf Kreuzfahrt

(Foto: Privat)
Südhessen. Nachdem im Februar 2013 bei der damals erst 14jährigen Lena Leukämie diagnostiziert wurde folgten für die Familie Uhrig – Mutter Christina (47), Vater Michael (46) und die Kinder Lena (17) sowie ihr Bruder Dominik (20) – zwei schicksalhafte Jahre. Nach dieser anstrengenden Zeit mit Intensiv- und Dauertherapie sowie den dazugehörigen Höhen und Tiefen, ist Lena heute krebsfrei. Unterstützt wurde die Kämpfernatur neben ihrer Familie und Freunden u.a. auch vom Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder in Darmstadt. Nach dieser schweren Zeit wollten wir der Familie etwas Gutes tun und haben sie mit freundlicher Unterstützung unseres Kooperationspartners STEWA Touristik auf eine einwöchige Mittelmeerkreuzfahrt geschickt. Gedankt sei auch den Verantwortlichen des BAUHAUS Darmstadt sowie MEDIMAX in Pfungstadt und Groß-Gerau, die die Getränkepauschale an Bord übernahmen. Nun ist die Familie zurück in der Heimat und Lena berichtet in ihrem Reisetagbuch von den Erlebnissen an Bord der Costa Diadema. Regelmäßig veröffentlichen wir einen Abschnitt in mein südhessen. (msh)

Mallorca
Wie geplant ging es in die Innenstadt von Mallorca. Dort haben wir viel besichtigen können. Wir beschlossen uns mal den Ballermann anzuschauen, leider war nicht so viel los und nur einige Strandbars hatten geöffnet. Wir liefen ein wenig der Strandpromenade entlang und gingen auch mal mit unseren Füßen ins Wasser. Nach einem wunderschönen Tag ging es wieder zurück zum Schiff. Nach dem Abendessen hatten mein Bruder und ich noch genug Zeit, uns fertig zu machen und mit unseren neu kennengelernten Freunden etwas zu unternehmen. Um 18:00 Uhr legte das Schiff dann
letztendlich wieder ab und wir nähern uns den Tag auf hoher See. Was dort passiert lest ihr beim nächsten Mal.

Liebe Grüße
Lena Uhrig
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.