Rabenschwarzer Tag für Schwarzfahrerin und Ladendiebin

(Foto: Annamartha / pixelio.de)

38-Jährige sieht Schuld bei anderen

Darmstadt. Eine 38-jährige und bereits hinreichend polizeibekannte Frau muss sich nach ihrer Festnahme am Dienstagnachmittag (4.11.2014) wegen drei weiterer Straftaten verantworten. Zunächst war sie aufgrund einer Alarmauslösung beim Verlassen eines Bekleidungsgeschäfts im Luisencenter mit einem gestohlen Langarmshirt aufgefallen. Das Shirt hatte sie unter ihrer Jacke versteckt. Die hinzugezogenen Polizeibeamten entdeckten in der Handtasche der geständigen 38-Jährigen auch noch Lebensmittel aus einem Darmstädter Supermarkt. Auch hier gab die Frau zu, die Waren gestohlen zu haben. So einfach es ihr fiel, die Taten zuzugeben, so wenig schien ihr Unrechtsbewusstsein ausgeprägt zu sein. Sie äußerte, dass die Schuld für ihre Taten nicht sie, sondern die anderen Menschen hätten, die ihr beim Betteln nichts spenden möchten. Letztlich konstatierten die Beamten bis dahin einen rabenschwarzen Tag für die 38-Jährige. Am gleichen Tag war sie nämlich bereits wegen Erschleichen von Leistungen ("Schwarzfahren") in Egelsbach angezeigt worden. (ots/Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.