„Space Days“ - Weltraumtage im Schuldorf Bergstraße

Zum vierten Mal richten die Deutsche Gesellschaft für Schulastronomie, der Lions-Club Seeheim und das Schuldorf Bergstraße diese inzwischen auch überregional bekannte Veranstaltung in Kooperation mit der europäischen Weltraumbehörde (ESA) aus. Aufgabe der Veranstalter ist es, junge Menschen in ihrem schulischen Umfeld für Naturwissenschaften und die modernen Zukunftstechnologien begeistern. Das Projekt findet am 12. und 13. September statt. Hier soll die Symbiose zwischen der älteste Naturwissenschaft der Welt, der Astronomie, der modernen Raumfahrttechnologie und der Institution Schule gelingen. Zwei Tage gespickt mit einem interessanten und abwechslungsreichen Vortrags- und Rahmenprogramm für Jung und Alt, sowie einer Weltraumausstellung und einem interaktiven Mitmachparcous. Vorträge wie „Abenteuer Weltraum“ und „Eine Reise durchs All“ von der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA) gehören genauso zum Programm wie die Vorträge „Zu Besuch im Himmelszoo“ von Dr. Carolin Liefke oder „Quanteninformation“ von Prof. Dr. T Walther. Wenn es „Krawumm“ heißt, dann geht es um „Wahre und falsche Weltuntergänge“ von Dr. Florian Freistetter. Und auch Amerikas berühmteste Filmindustrie bekommt ihr Fett weg, wenn es bei Robert Vogel um „Raumfahrt made in Hollywood“ geht, oder wenn Gunnar Glitscher „Die Drake-Gleichung-Wo ist ET“ aufstellt. Passend zu der aktuellen Marsmission der NASA ist Dr. Michael McKay´s Vortrag „Aufbruch zum Mars“. Direkt danach heißt es „Zauber der Sterne“ vorgetragen von Gernot Meiser. Außerdem haben auch die Schüler etwas vorbereitet. Mehrere Präsentationen und Vorträger ihrerseits sind geplant. Abschließend findet an beiden der Abende ab 21. Uhr eine „Star-Party“ statt.

Aber nicht nur die Schüler sollen hier was lernen, sondern auch alle anderen. Das Schuldorf Bergstraße freut sich auf zahlreiche Besucher und bei freiem Eintritt ist Jeder herzlich Willkommen.
Die Schule gilt als renommierte Bildungsanstalt und hat in den letzten Jahren viele Auszeichnungen abgeräumt. Ein davon ist der fünfmalige Gewinn der „Umweltschule in Europa“.
Rückblick
Im Jahre 1952 erbaut, sollte sie der Schulraumnot in dieser Gegend ein Ende zu setzten. Mit Hilfe von finanzieller Unterstützung der Amerikaner wurde das Schuldorf Bergstraße als erste Gesamtschule der Bundesrepublik bekannt. 1985 wird das Internat geschlossen und die Räumlichkeiten werden heute unter anderem durch den Kinderhort der Gemeinde genutzt.
Dann 1992 wird das Schuldorf zur assoziierten Europaschule, was bedeutet, dass die Schule verstärkt auf die Berücksichtigung europäischer Themen im Lehrplan setzt und ein vielfältiger Schüleraustausch mit anderen Ländern stattfindet.
Aufgrund seiner einzigartigen Anlage und Architektur wird ein Teil der Schule, im Jahr 2000, unter Denkmalschutz gestellt. Vier Jahre später hat die Einrichtung schon mehrere Auszeichnung erhalten, unter anderem für „Familienfreundliche Schule“ und erst dieses Jahr „Sauberhafter Schulweg 2012“. 2005 beginnt der Bau der Internationalen Schule - als öffentlich-rechtliche Schule ein deutschlandweit einmaliges Projekt, das als Schulversuch eingerichtet wurde. In dem bundesweiten Wettbewerb "Zeigt her eure Schule" wird das Schuldorf, als eine von zehn Schulen, mit einem hervorragenden Ganztagsangebot ausgezeichnet. 2007 erhält die Schule die Auszeichnung „Ort im Land der Ideen“ vom damaligen Bundespräsident Horst Köhler.

Heute bietet die Kooperative Gesamtschule mit Primarstufe, Internationalem Schulzweig und Gymnasialer Oberstufe ein breites und differenziertes Bildungsangebot. Das ermöglicht Schwerpunktsetzungen und erleichtert die Übergänge, was die Schülerinnen und Schüler fördert, und entsprechend ihrer Eignung zu qualifizierten Abschlüssen führt.

Insgesamt besuchen im Moment fast 2200 Jungen und Mädchen, aus verschiedensten Nationen das Schuldorf Bergstraße. Dabei bleiben die meisten den ganzen Tag in der Schule und nehmen an Aufklärungsprojekten wie zum Beispiel „Drogenprävention“ und „Verhütungsmittel“ teil, oder sie gehen diversen sportlichen Aktivitäten nach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.