Stiftungskapital steigt auf 250.000 Euro

v.l.n.r.: Stiftungsvorstand Phillip Geis, Kuratoriumsmitglied Lothar Mark, Past Präsident RC Offenbach-Dreieich Theo A. Seidl, RC Offenbach-Dreieich Bernd Maas, RC Rodgau Präsident Harald Flex, RC Offenbach-Dreieich Peter Haller, Schatzmeister Hospiz Stiftung Rotary Rodgau Herbert Sahm (Foto: Christoph Müller / K2)

Dreieicher Rotarier spenden 20.000 Euro für Hospiz Stiftung Rotary Rodgau

Rodgau/Dreieich. Groß war die Freude bei den Verantwortlichen der Hospiz Stiftung Rotary Rodgau. Der befreundete Nachbarclub aus Dreieich kam mit dem Präsidenten Peter Haller, dem Past Präsidenten Theo A. Seidl und dem Gemeindienstchef Bernd Maas zum Meeting des RC Rodgau und überreichte eine Zustiftung in Höhe von 20.000 Euro. Dr. Phillip Geis, stellvertretender Vorsitzender der Hospiz Stiftung Rotary Rodgau zeigte sich sehr zufrieden mit der Unterstützung der Dreieicher Freunde. Steigt doch das Stiftungskapital mit dieser Dotierung auf 250.000 Euro. Herbert Sahm, Schatzmeister der Stiftung berichtete von zahlreichen privaten Zustiftungen in den vergangenen Monaten anlässlich von Geburtstagen, Hochzeitsjubiläen und Sterbefällen, die dazu geführt haben, dass die private Spendenbereitschaft sehr stark gestiegen ist. „Die viertel Million ist ein solides Fundament und macht Mut für den langen Weg, der noch vor uns liegt“ sagte der Schatzmeister. Bekanntlich möchten die Rodgauer Rotarier eine Million einsammeln, um ein stationäres Hospiz im Kreis Offenbach zu bauen. Der anschließende Vortrag von Bernd Maas, Herausgeber von „mein südhessen“, beschäftigte sich mit den wöchentlichen Printmedien und der damit verbundenen Prospektwerbung. Er sieht trotz steigender Internetwerbung auch für die haptisch gedruckte Werbeform noch eine Zukunft. Wie der Erfolg von „mein südhessen“, das seit einigen Monaten auch in Rodgau-Rödermark kostenlos am Wochenende vertrieben wird, zeigt. (msh)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.