Straßenbahn stößt frontal mit Radfahrer zusammen

Archivfoto (Foto: msh/jw)
Darmstadt. Am Freitag (10.), gegen 14.00 Uhr, ereignete sich in der Rheinstraße 96 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 27 Jahre alter Mann überquerte als Radfahrer zunächst an der Fußgängerampel die Rheinstraße, um an die Haltestelle "Berliner Allee" zu gelangen. Hier wiederum umfuhr er eine Absperrung zur Sicherung des Gefahrenbereichs , um auch noch die Straßenbahnschienen zu queren. Dabei bemerkte er allerdings die herannahende Straßenbahn nicht, die sich in Richtung Hauptbahnhof bewegte. Der 57-jährige Straßenbahnfahrer leitete noch eine Notbremsung ein. Der Radfahrer wurde dennoch von der Straßenbahn erfasst und noch einige Meter mitgeschleift. Dabei erlitt er Kopfverletzungen und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Der Mann hatte keinen Helm getragen. Durch die Staatsanwaltschaft wurde zur genauen Rekonstruktion des Unfallgeschehens ein Gutachter hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme wurde die Strecke durch Busse bedient.

(ots/Verena Schmitt, Polizeihauptkommissarin/Klaus Lehmann/Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.