Tarifstreik: Briefkästen bleiben heute leer

Am Mittwochmorgen haben hunderte Postzusteller wegen eines Warnstreiks ihre Arbeit für den gesamten Tag niedergelegt. Rund 600.000 Briefe und Pakete finden an diesem Tag nicht ihren Weg in die hessischen Haushalte. Gut 300 Zusteller sollen sich laut Verdi Sprecherin Vera Witte an dem Ausstand beteiligen.

Verdi hat in ganz Deutschland die Mitarbeiter dazu aufgerufen sich an dem Streik zu beteiligen. Nach zwei ergebnislosen Verhandlungsrunden möchte die Gewerkschaft damit den Druck erhöhen. In Südhessen sind insbesondere Darmstadt und Groß-Gerau von dem Warnstreik betroffen.

Die Aktionen sollen bis zur nächsten Tarifverhandlung am 25. April weitergehen. Sie wollen erreichen, dass 132.000 Tarifbeschäftigte bei der Post sechs Prozent mehr Lohn bekommen, mindestens aber 140€ mehr im Monat. Außerdem sollen auch die Auszubildenden monatlich 65€ mehr verdienen. Die Deutsche Post hat bislang kein Angebot vorgelegt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.