Toter im Steinbruch

Ermittlungen schließen ein Fremdverschulden aus

Roßdorf. Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Nach dem Fund eines Toten in einem Steinbruch bei Roßdorf am Mittwochnachmittag (27.11.) wurde der Leichnam des 39 Jahre alten Mannes am Dienstagmittag (3.12.) im Institut für Rechtsmedizin in Frankfurt am Main obduziert. Hierbei konnten keine Hinweise für ein Fremdverschulden festgestellt werden. (Polizeipräsidium Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.