Tragischer Unfall am Bahnhof - 11-jähriges Mädchen vom Zug erfasst

(Foto: msh)
Darmstadt-Kranichstein (ots) - Am Bahnhof Darmstadt-Kranichstein kam es gestern Abend (07.07.), gegen 18.35 Uhr, zu einem tragischen Unfall, als ein 11-jähriges Mädchen von einem Zug erfasst und tödlich verletzt wurde.

Nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizei hatte der Lokführer einer Regionalbahn, auf der Fahrt von Darmstadt in Richtung Dieburg, etwa 300 Meter vor Kranichstein eine Notbremsung eingeleitet, als er etwas in den Gleisen erkannte. Dies konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass der Zug das Mädchen überrollte und tödlich verletzte. Erst als der Zug zum Stehen kam und der Lokführer nachschaute was er überfahren hatte, wurde ihm klar was passiert war. Der Lokführer stand unter Schock und musste abgelöst werden. Ein Pfarrer der Bundespolizei und weitere Mitarbeiter der Notfallseelsorge waren vor Ort. Die Gleise 1 und 2 des Bahnhofes Kranichstein wurden kurz nach dem Unfall für den Zugverkehr gesperrt. Nachdem die Unfallstelle von Beamten der Bundespolizei abgesperrt war, konnten die etwa 100 Reisenden den Zug verlassen und bis zum nahe gelegenen Bahnhof gebracht werden. Von dort konnten sie ihre Fahrt mit einem Ersatzzug in Richtung Dieburg fortsetzen.

Die Ermittlungen zum genauen Hergang des Unfalles, welche die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg übernommen hat, dauern zur Stunde noch an. (Gemeinsame Pressemeldung der Bundespolizeiinsektion Frankfurt am Main und des Polizeipräsidiums Südhessen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.