TSG Münster – TV Groß-Umstadt 30:33 (16:19)

TVG kontrolliert mit großer Fanunterstützung den Letzten

Wie zu erwarten, entwickelte sich ein extrem spannendes Spiel zweier Mannschaften, die in letzter Zeit mit beachtlichen Erfolgen aufwarten konnten. Münster, verstärkt durch zwei ausländische Neuverpflichtungen hatte nach den Siegen gegen Heilbronn und Konstanz natürlich auch einen Sieg gegen den TVG eingeplant und zeigte sich sichtlich überrascht von der Stärke und der Einstellung der Gäste. Denn der TVG spielte äußerst diszipliniert und erfolgsorientiert, stark in der Abwehr und konzentriert im Spielaufbau. So konnte die nur kurz währende Ein-Tore Führung der TSG Münster bereits in der 8 Minute zum 5:5 ausgeglichen werden. Florian See, mit 7 Meter und einem sehenswerten Distanzwurf brachte den TVG auf die Siegerstrasse und mit 5:6 in Führung. Jetzt griffen die Abwehrstrategien von Trainer Tim Beckmann und in der Folge gelangen viele Gegenstoßtore, vor allem durch die beiden starken Außen Kraus (3 Tore) und Kramer (5 Tore).
Bis zur 20. Minute konnte der TVG einen 4 Tore Vorsprung herausarbeiten (9:13) und spielte weiter fast fehlerfrei. Doch Münster ließ sich nicht weiter abschütteln, gab nicht auf und kämpfte sich bis zur Pause wieder auf 3 Tore heran (16:19). Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag: binnen einer Minute warf der TVG 3 Tore, 2 mal See und Kramer und ging erstmals mit 6 Toren in Führung (16:22). Doch auch jetzt kämpfte Münster munter weiter und nutzte eine kurze Schwächephase des TVG zwischen der 40. und 50. Minute zum überraschenden Ausgleich 29:29. Viele vermuteten eine Wende im Spiel, aber es blieb bei der Vermutung – zu kontrolliert und zu sicher spielte der TVG an diesem Abend, ließ sich auch nicht durch den vorübergehenden Ausgleich beeindrucken . So besann er sich in der Schlussphase wieder auf seine Stärke, Trainer Beckmann wechselte den Torwart, Sahm kam für Ketelaer und brachte den TVG wieder in die Erfolgsspur zurück. Mit 6 Paraden in der Schlussphase gab er seinen Vorderleuten die notwendige Sicherheit zurück und leitete den Sieg ein. Die Abwehr stand jetzt wieder sicher und ließ in den letzten 8 Minuten nur noch ein Tor der Münsterer zu. Im Angriff war es der erfahrene und zuverlässige Ramos-Nuez, der mit zwei krachenden Distanzwürfen traf und wieder einmal Florian See (15 Tore), mit einem sicher verwandelten 7 Meter zum 30:33 Endstand und einem mehr als verdienten Sieg. Die TVG Anhänger feierten mit ihrem Team lautstark am Mittelkreis und jubelten ausgelassen. TVG Trainer Tim Beckmann: „Der Sieg heute gegen eine aufstrebende TSG Münster war sehr wichtig für uns. Er brachte uns nicht nur zwei Punkte, sondern auch den ersten Auswärtssieg und die Erkenntnis auch in schwierigen Spielphasen nicht die Nerven zu verlieren und auf unsere Stärken zu vertrauen. Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen, sie haben den Fight angenommen und gnadenlos zugeschlagen. Die mitgereisten Fans haben einen großen Anteil an unserem Erfolg – am Montag ist trainigsfrei.“
Auch im nur 70 km entfernten Münster konnte sich der TVG auf seine Fans verlassen. Ein extra eingesetzter Fan Bus und zahlreiche Selbstfahrer unterstützten das TVG Team von der ersten bis zur letzten Minute und hatten dabei großen Anteil am Erfolg. Der TVG hat mit diesem Sieg punktemäßig wieder Anschluss an das Mittelfeld der Liga bekommen und sich etwas Luft verschafft.
Nächste Woche spielt der TVG wieder zuhause gegen Heilbronn. Die Partie findet am Sonntag, 3. März um 18 Uhr in der Heinrich Klein Halle, Groß-Umstadt statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.