Verdi-Warnstreik am heutigen Donnerstag

Nur eine Woche nach dem Schneechaos müssen sich Flugreisende in Frankfurt schon wieder auf Ausfälle gefasst machen. Nach einem Warnstreik-Aufruf von Verdi streicht hat die Lufthansa für heute vormittag nahezu sämtliche Deutschland- und Europaflüge.

Verdi hat nach Angaben vom Mittwoch bundesweit rund 33.000 LH-Beschäftigte zu Warnstreiks aufgerufen. In Frankfurt seien etwa 1.000 Beschäftigte bei Lufthansa Cargo, der Catering-Tochter LSG, Lufthansa Technik, Lufthansa Systems sowie Lufthansa-Bodenpersonal an den Streiks beteiligt.

Die Lufthansa strich nach Bekanntwerden des Verdi-Aufrufs für den Donnerstagvormittag nahezu sämtliche Deutschland- und Europaflüge. Betroffen sind Verbindungen, die in der Zeit zwischen fünf und zwölf Uhr geplant waren. Langstreckenflüge von Frankfurt sollen nach Möglichkeit stattfinden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Die Passagiere werden gebeten, sich über das Internet über den Status ihres Fluges zu informieren.

Zu Arbeitsniederlegungen soll es am Donnerstag ab fünf Uhr kommen. Frankfurt sei einer der Schwerpunkte, sagte ein Verdi-Sprecher hr-online. Dort werde bis zehn Uhr morgens gestreikt. Für acht Uhr ist eine Kundgebung vor dem Lufthansa-Airportcenter geplant, bei der Verdi-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle sprechen soll. Sie warb bei den Fluggästen um Verständnis für die Streiks.

Sind Sie betroffen?
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.