Vorsicht, Radarkontrolle!

Seit dem 2. November werden an der Kreuzung Karlsruher Straße/Pfungstädter Straße in Darmstadt jede Geschwindigkeitsüberschreitung und alle Rotlichtverstöße mittels modernster Lasertechnik und hoch auflösender Kamera gnadenlos aufgezeichnet, dokumentiert und geahndet. Das System arbeitet vollautomatisch und überwacht mit einem Sensor durchgängig mehrere Fahrspuren. Ein detailgetreues Abbild der gesamten Verkehrssituation wird erstellt und selbst dicht hintereinander oder nebeneinander fahrende Fahrzeuge werden erkannt. Insgesamt habe es bisher 12.000 registrierte Verstöße gegeben, die der Stadtkasse Verwarnungsgelder in Höhe von 60.000€ und Bußgelder in Höhe von 42.000€ bescherten. Darmstadts Bürgermeister Rafael Reißer verspricht sich von der neuen Anlage jedoch hauptsächlich eine höhere Verkehrssicherheit. Noch elf weitere Säulen mit kombinierter Geschwindigkeits- und Rotlichtüberwachung und zwei mobile Kameras sollen demnächst in Darmstadt in Betrieb genommen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.