Vorstellung des Buchs „Kleines ABC des Odenwalds“

Von A wie Abenteuerwald bis Z wie Zwölfröhrenbrunnen reichen die lohnenswerten Ziele, die der Michelstädter Journalist und Kenner der Region Manfred Giebenhain auf 144 Seiten in dem im Husum-Verlag erschienenen Buch „Kleines ABC des Odenwalds“ zusammengetragen hat. Der Band wird am Samstag (08.12.), 16.00 Uhr, im Rahmen der Erbacher Schlossweihnacht im Museumsladen der BetriebsgesellschaftSchloss Erbach (Alter Bau) vorgestellt. In Bild und Text stellt er über 60 bekannte Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, anspruchsvolle Wanderwege und Freizeitaktivitäten in der gesamten Region vor: von der Bergstraße bis zum Main und ins Bauland sowie von der Grube Messel bis zum Neckar.

Nicht fehlen dürfen natürlich historische Städte wie Michelstadt, Lindenfels und Miltenberg, dessen Burgruine über einer malerischen Altstadt thront, oder Erbach mit seinem Gräflichen Schloss und dem Deutschen Elfenbeinmuseum. Weitere prominente Ziele sind die Burg Breuberg, die Veste Otzberg, die sagenumwobenen Ruinen Schnellerts und Rodenstein und die Eberstadter Tropfsteinhöhle. Der Autor nimmt den neugierigen Reisenden mit in das Madonnenländchen, durchquert ein Meer aus Felsen, begibt sich in die 47 Millionen Jahre alte Erdgeschichte der Grube Messel und lädt zu einer Klettertour in luftige Höhen im Abenteuerwald oder einer Fahrt mit der Sommerrodelbahn ein. Wer die Natur genießen, die Geschichte kennenlernen und die schönsten Plätze des Odenwalds zu Fuß entdecken will, begleitet den Autor auf den zertifizierten Fernwanderwegen Alemannenweg, Neckarsteig und Nibelungensteig oder begibt sich auf Spurensuche der alten Römer entlang des Odenwaldlimes. Der Band ist ein handlicher Führer durch die Region und ein perfekter Reisebegleiter.

Das Buch „Kleines ABC des Odenwalds“, Husum-Verlag (ISBN 9783898766029), ist für 9,95 Euro im Museumsladen der Betriebsgesellschaft Schloss Erbach und im Odenwaldladen der Touristik-Information im Alten Rathaus erhältlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.