Warnstreik hessischer Busfahrer

In Darmstadt kann es heute zu erheblichen Behinderungen kommen.

Darmstadt. Verdi rief Hessens Busfahrer zum Streik auf, mit Erfolg, denn seit heute Morgen stehen Hessens Busse still. Diese Aktion soll Druck im Tarifstreit machen. In ganz Hanau steht alles, auch Darmstadt, Fulda, und Frankfurt sind betroffen. Ausnahmen sind Gießen und für Dienstagmorgen die Straßenbahnen, S-Bahnen und U-Bahnen (für Frankfurt bestätigt).

Bitte Beachten: Auch die Nachtbusse Frankfurts sollen betroffen sein.

Mit diesem Streik soll der Druck in den laufenden Tarifverhandlungen erhöht werden, gefordert sind ein Mindestlohn von 12 Euro, die Einführung einer 39-Stunden-Woche, sowie Pausen- und Wendezeiten. Neu Verhandelt wird am 20. Dezember. (jw)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.