Wilde Verfolgungsjagd durch Südhessen

(Foto: Peter Hebgen / pixelio.de)
Heppenheim. Am Freitagmorgen (27.06.2014) gg. 01.20 h wurde der Polizei in Heppenheim ein vermutlich alkoholisierter Verkehrsteilnehmer gemeldet. Dieser hatte zuvor die Schranke eines Hotelgeländes durchbrochen. Weiter beging der Fahrer an einer Tankstelle in Heppenheim einen Diebstahl und randalierte an einem dortigen Fast-Food-Restaurant. Das Fahrzeug konnte durch eine Polizeistreife im Bereich Heppenheim festgestellt werden. Bei dem Versuch den Pkw anzuhalten, flüchtete dieser ohne Licht auf die Autobahn BAB A 67 Richtung Norden. Während der Verfolgungsfahrt durch mehrere Streifen verhielt sich der Fahrer rücksichtslos und versuchte mehrfach Streifenwagen, aber auch unbeteiligte Verkehrsteilnehmer, abzudrängen. Bei seiner rasenden Fahrt wechselte der Flüchtige immer wieder die Fahrspur, teilweise fuhr er auch auf dem Standstreifen. Im Laufe der Verfolgung kam es auch zu Berührungen zwischen dem Flüchtigen und einem Streifenwagen. Erst auf der A 67 im Bereich Groß-Gerau gelang es den Streifen, den Flüchtigen zu stoppen und festzunehmen. Glücklicherweise wurden bei der gesamten Aktion weder der Verkehrsrowdy noch die eingesetzten Polizeibeamten verletzt.

Bei dem Fahrer handelt es sich um einen 29jährigen Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Er wird sich wegen Diebstahl, Sachbeschädigung, Straßenverkehrsgefährdung in mehreren Fällen, Fahren unter Alkoholeinfluss und möglicherweise weiterer Delikte verantworten müssen. Die Ermittlungen dazu dauern jedoch noch an. Zeugen oder Geschädigte des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Südhessen, Tel.: 06151/87560, zu melden. ots / Polizeipräsidium Südhessen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.