Der Braten mit dem Lebenslauf

Ob sonntäglicher Braten, saftiges Steak oder zartes Schnitzel - bis Fleischprodukte lecker zubereitet auf unseren Tellern landen, haben sie einen weiten Weg hinter sich. Und damit sie einwandfrei und sicher bei uns ankommen, sind vom ersten Schritt an große Sorgfalt und strenge Kontrollen nötig. Wie zum Beispiel der typische Weg eines Rinderbratens vom Landwirt bis zur Ladentheke ausschaut, das kann man sich als Video unter www.qs-live.de anschauen. Das ist die Website der EU-geförderten Kampagne "QS-live - Initiative Qualitätssicherung".

Los geht es auf dem Hof zum Beispiel von Landwirt Josef Schöberl aus Oberbayern, der Partner im QS-System ist. Hier leben rund 160 Rinder in einem hellen, gut belüfteten Stall. Das Klima ist angenehm, und jede Kuh hat ihre eigene Liegebox, die mit frischem Stroh ausgelegt ist. Um die Gesundheit der Tiere kümmert sich im Bedarfsfall der Hoftierarzt. Das Futter - Soja, Weizen, Mais, Hafer und Raps - baut Landwirt Schöberl auf den eigenen Feldern an und ist ebenfalls QS-geprüft. Alles, was im Stall und auf den Feldern passiert, muss er genau dokumentieren. Denn jederzeit kann ein Kontrolleur vorbeikommen, der die Einhaltung aller Vorschriften prüft.

Sind die Rinder schlachtreif und gesund, werden sie von einem QS-zertifizierten Tiertransporteur zum Schlachthof gebracht. Auch dort unterliegen - wie bei allen Systempartnern - Hygiene, fachgerechtes Arbeiten und durchgehende Kühlung ständigen Kontrollen. Ebenso wie bei der nächsten Station, dem Verarbeitungsbetrieb, wo das Fleisch zerlegt und verpackt wird. Dabei erhält der Rinderbraten auch das blaue QS-Prüfzeichen, das dem Verbraucher an der letzten Station, dem Supermarkt, ein klares Signal für kontrollierte Qualität gibt. Vom Stall bis ins Regal immer dabei: die Begleitpapiere, anhand derer sich Herkunft und Vertriebsweg lückenlos nachvollziehen lassen - sozusagen der "Lebenslauf" des Bratens. Nur für den Weg nach Hause und die schmackhafte Zubereitung muss man dann noch selber sorgen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.