Immer mehr Tierquäler in Südhessen bekommen Bußgelder

Tierschutzexperten schlagen Alarm, denn immer mehr Haustiere werden von ihren Besitzern vernachlässigt. Nach Angaben des Regierungspräsidiums Darmstadt ist allein in Südhessen die Zahl von Bußgeldverfahren um 50 Prozent in die Höhe geschnellt. Immer öfter halten Besitzer zu viele Tiere und diese nicht artgerecht. Es handelt sich dabei um ein Krankheitsbild, das so genannte "animal hoarding". Beispiel: In einem Haus im Lahn-Dill-Kreis wurden 140 Katzen entdeckt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.