Mit Kind und Kegel gut ankommen

Sicherheit gehört für die meisten Eltern wohl zum Wichtigsten, was sie ihrem Nachwuchs geben können. Das gilt auch für den Straßenverkehr. Ob auf der Fahrt zur Schule, zum Sportverein und Ballettunterricht oder auf der Reise in die großen Ferien: Die Familie soll bestens geschützt unterwegs sein.

Moderne Autos mit guten Crashtest-Noten und Fahrassistenzsystemen bieten von Haus aus große Sicherheitsreserven. Nicht so sicher ist, ob der Wartungszustand der Fahrzeuge immer optimal ist und damit eben auch höchsten Schutzbedürfnissen entspricht. Im Rahmen der Initiative "FamilienMobil - Sicherheit fährt mit" bieten viele Werkstätten des Deutschen Kfz-Gewerbes jetzt einen sogenannten Familiencheck an.

In einem umfangreichen Fahrzeugcheck werden unter anderem die Beleuchtungsanlage, Reifen, Bremsen und natürlich die Kindersicherung unter die Lupe genommen. Denn ein gepflegtes und rundum perfekt funktionierendes Familienfahrzeug ohne Macken ist der beste Schutz für die großen und kleinen Insassen. Die teilnehmenden Werkstätten bieten neben dem Check des Fahrzeugs auch ein buntes Familienprogramm, damit der Nachwuchs sich nicht langweilt, während das Fahrzeug auf der Bühne steht. Im Internet unter www.familienmobil.info gibt es Informationen rund ums familientaugliche Auto und Teilnehmeradressen von Kfz-Betrieben in ganz Deutschland.

Für den Schutz der Familie tun die geplanten Veranstaltungen gleich in mehrerer Hinsicht Gutes. Mit dem Fahrzeugcheck unter dem Motto "Sicherheit fährt mit" leisten die Werkstätten einen wichtigen Beitrag für mehr Sicherheit im Verkehr und für die Umwelt. Parallel dazu unterstützen Initiatoren und Werkstätten den Deutschen Kinderschutzbund e. V. und sammeln im Rahmen der Events dafür Spendengelder. (djd/pt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.