SEXTETT bei der ZwiebelBühne: Auf, auf zum fröhlichen Yachten....

Griesheim: Bürgerhaus Zöllerhannes | Der Zöllerhannes wird zur französischen Riviera
ZwiebelBühne spielt die Komödie "Sextett“ von Michael Pertwee– Vorverkauf ab 04. April 2017.

Bereits seit Wochen arbeitet der technische Leiter und Kassenwart der ZwiebelBühne, Andreas Pusch, mit Uli Theiß und Sascha Stey daran, die aufwendige Kulisse für „Sextett“ umzusetzen: Nach einem Entwurf von Regisseurin Kerstin Halla, bauten sie eine stattliche Yacht, die es dem Ensemble später ermöglicht, auf drei Ebenen zu agieren. Unterstützt wurden sie hierbei von einem Teil des Ensembles beim Streichen. Und immer ist noch nicht alles fertig – der Rest muss vor Ort auf der Bühne fertig gestellt werden.

Vor zwei Wochen war es dann auch so weit: das Ensemble bezog den Zöllerhannes und es galt, die „True Love“, die vorher für den Transport in ihre Einzelteile zerlegt worden war, auf der Bühne wieder zusammenzusetzen. Auch hier hatte die ZwiebelBühne wieder tatkräftige Unterstützung von vier jungen Flüchtlingen aus der Bunsenstraße.

„Dies alles auf der nur zehn mal acht Meter großen Bühne unterzubringen ist jedes Jahr eine Herausforderung, aber bisher haben wir es immer noch geschafft“, sagt Kerstin Halla. „Aber bei diesem Stück ist es auch das erste Mal so, das wir im Probenraum mehr Platz hatten als jetzt im Bühnenbild.“ Wenn dann alles fertig ist und alles an Ort und Stelle steht, macht das Proben erst richtig Spaß, da sind sich alle einig. Und langsam wird es ernst: Bis zur Premiere am 28. April hat das Ensemble nur noch wenig Zeit, sich an die Enge auf der Yacht und das Treppauf - Treppab zu gewöhnen.

Da heißt es volle Power und volle Konzentration, will man alles überzeugend rüberbringen. Eine Motorjacht vor der französischen Mittelmeerküste: hierhin haben sich sechs englische Damen und Herren zurückgezogen, um den stressigen Alltag zu entrinnen. Jeder Urlauber hat seine eigenen Pläne für den Verlauf der Reise: der Bootsbesitzer (Jörg Seelbach) hofft auf ein amouröses Abenteuer, sieht sich jedoch mit der plötzlichen Anwesenheit seiner Ehefrau (Katharina Wenz) konfrontiert, während Philip (Holger Leichtweiß) gleich seine junge Geliebte (Janine Lindner) mitgebracht, und die Gemahlin zu Hause gelassen hat. Schließlich ist da noch der Angestellte Denys (Christian Zuckermann), dessen Ehefrau Valerie (Sibylle Hergetz-Rampelt) von einem Seitensprung träumt. Nicht nur Seekrankheit und Sonnenbrand sorgen für Chaos, sondern auch die unterschiedlichen Annäherungsversuche - schließlich sind unzählige Paarkombinationen möglich - und so gibt es statt der geplanten Erholung eher ein großes Durcheinander an Bord.

Die Komödie wurde verfilmt und geht seit Jahren über viele deutsche Bühnen. Die Aufführungen der ZwiebelBühne finden am 28./29. April, 05./06. Mai, 12./13. Mai und 19./20. Mai 2017 jeweils um 20 Uhr im Bürgerhaus Zöllerhannes in Griesheim statt. Eine weitere Vorstellung ist am Sonntag, den 07. Mai um 18 Uhr vorgesehen.

Der Eintritt beträgt am Veranstaltungsabend 14 Euro und im Vorverkauf 13 Euro. Einlass ist 60 Minuten vor Beginn der Aufführung. Für Wein, Bier und andere Getränke und ein paar Knabbereien sorgt die ZwiebelBühne wieder selbst.

Karten gibt es ab 04. April im Vorverkauf:
In Griesheim wie gewohnt bei Papermoon (06155-76380) und Jeans & Classic (06155-830340). Neu hinzugekommen ist Fotostudio Lichtblick in der Wilhelm-Leuschner-Straße 18 (06155-83 11 04) sowie in Darmstadt das Café Fräulein Mondschein in der Wilhelminenstraße 17a (06151-7872976). Außerdem unter www.zwiebelbuehne.de und natürlich an der Abendkasse. Gruppen ab 15 Personen setzen sich bitte unter der Nummer 0176-86 605 684 mit der ZwiebelBühne in Verbindung. Für weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Vereins unter www.zwiebelbuehne.de sowie bei Facebook.

Für den bereits angekündigten Workshop der ZwiebelBühne sind noch Plätze frei. Interessenten melden sich bitte unter workshop@zwiebelbuehne.de bei der ZwiebelBühne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.