„Was zahlen Sie zur Zeit für den Strom, den Sie vom Energieversorger beziehen ?“

„22 Cent, 24 Cent oder sogar mehr pro kWh ?“ Mit diesen Fragen stehen Sie nicht alleine. Schließlich steigen die Strompreise kontinuierlich und derzeit ist eine Abkehr von diesem Trend nicht abzusehen. Der Wechsel des Anbieters kann zwar auch ein großes Einsparpotential bieten, aber warum produzieren Sie Ihren Strom nicht zu einem Teil selbst? „Was halten Sie von 15,9 Cent pro kWh“
(Produktionskosten der Selbsterzeugung)! Nutzen Sie den von Ihnen erzeugten Solarstrom selber (Eigenverbrauch) und fahren so Ihre Stromkosten runter. Den überschüssigen Strom speisen Sie in das öffentliche Netz ein und bekommen weiterhin die Vergütung. Zur Zeit bis 30.April 2012 19,5 cent/kWh bei Anlagen < 10 kWp. Ab 1.Mai 2012 monatliche Degression um 1%. Um die für Sie optimale Anlage zu berechnen, bieten die Firma MMP Müller aus Seeheim Ihnen eine kostenlose "Vor Ort" Analyse an. Nutzen Sie diesen kostenlosen Service und vielleicht sind Sie bald stolzer Solarstromproduzent und verbrauchen Ihren eigenen Strom. Wilfrid Tschepe, 0174-1955022.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.