Zeit der hellen Sterne

Der Orionnebel (Foto: VSD, Bernhard Schlesier)
Darmstadt. Die Volkssternwarte Darmstadt e.V. lädt am 16.01. um 20:00 Uhr zu einem Beobachtungsabend in das Observatorium auf der Ludwigshöhe ein. Der Abend beginnt mit einem Blick auf den Mond, bevor dieser hinter den Bäumen verschwindet. Im Teleskop lassen sich die dunklen Mondmeere und eine Vielzahl von Kratern und Gebirgen beobachten. Im Süden dominieren die typischen Wintersternbilder: Der Stier mit dem offenen Sternhaufen der Plejaden und der Orion, in dessen Schwertgehänge der helle Orionnebel beobachten wird. Tief im Südosten findet sich das Sternbild des großen Hundes mit Sirius, dem hellsten Fixstern am Firmament. Mit einer Reise durch die offenen Sternhaufen im Fuhrmann, einem Abstecher zum Eskimonebel und dem Mehrfachsternsystem Kastor in den Zwillingen endet der Beobachtungsabend. Bei schlechtem Wetter (Bewölkung) fällt die Beobachtung aus. Die Besucher werden gebeten, auf dem Waldparkplatz nach dem Haus „Auf der Marienhöhe 61“ zu parken und den asphaltierten Fußweg (ca. 5 Minuten) zur Sternwarte zu gehen. Eine Anfahrtsbeschreibung findet sich unter http://www.vsda.de. (Volkssternwarte Darmstadt e.V.)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.