ZwiebelBühne zieht mit "Bunbury" im Zöllerhannes ein

Wann? 12.04.2013 bis 05.05.2013

Wo? Bürgerhaus Zöllerhannes, Schaafgasse 2, 64347 Griesheim DE
Griesheim: Bürgerhaus Zöllerhannes |

Bühnenbild-Aufbau der neuen ZwiebelBühne-Produktion

Am Samstag war es so weit: das Ensemble von Oscar Wilde’s „Bunbury“ bezog den Zöllerhannes. Oder besser gesagt, eine Stadtwohnung in London und den Landsitz „Manor House“. Das diesjährige Stück spielt nämlich im viktorianischen England – 1895, um genau zu sein.

Nun galt es, diese beiden Orte auf der nur zehn mal acht Meter großen Bühne unterzubringen, ohne allzu viel Zeit durch einen aufwendigen Bühnenumbau zu verlieren. Die Lösung lag in einer zweigeteilten Bühne: Das erste Bühnenbild, die englische Stadtwohnung „The Albany“ befindet sich vor dem Vorhang, das zweite Bild, der Garten des Landsitzes „Manor House“, hinter dem Vorhang. „Wir rechnen mit ca. fünf Minuten Umbauzeit“, sagt Bernd Martens, der dieses Jahr die Regie-Assistenz übernommen hat. „Sämtliche Möbel und Requisiten müssen hinter das zweite Bühnenbild gebracht und verstaut werden. Außerdem müssen Möbel und Gartenelemente für das zweite Bild wieder vor den Vorhang.“ „Wir haben einen detaillierten Plan ausgeklügelt, der die effektivsten und kürzesten Wege für Jeden berücksichtigt, denn hier müssen Alle mit anpacken - außer den Darstellern, die zum Umziehen müssen und noch nicht auf der Bühne zu sehen waren“, sagt Inspizientin Carina Bernauer. „Natürlich ist auch unser Maskottchen, der Porzellan-Bassett, wieder dabei. Dieses Jahr passt er besonders gut ins Bühnenbild und bekommt sogar Gesellschaft von einer Katze.“

„Wenn nun das Bühnenbild steht und alles an Ort und Stelle ist, macht das Proben erst richtig Spaß“, da sind sich alle einig. Und langsam wird es ernst: Bis Ostern hat das Ensemble nur noch sechs Proben, in denen an Details gearbeitet werden kann. Da heißt es volle Power und volle Konzentration, will man alles überzeugend rüberbringen. „Danach gibt es Durchläufe mit Musik, Kostümen, Technik und gaaanz wenig Unterbrechungen“, schmunzelt Kerstin Halla.

Die Aufführungen finden am 12./13. April, 19./20. April, 26./27. April und am 04. Mai 2013 jeweils um 20 Uhr im Bürgerhaus Zöllerhannes in Griesheim statt. Eine letzte Nachmittagsvorstellung ist am 05. Mai um 15 Uhr zu sehen.
Der Eintritt beträgt am Veranstaltungsabend 12 Euro und im Vorverkauf 11 Euro. Einlass ist 60 Minuten vor Beginn der Aufführung. Für Wein, Bier und andere Getränke nebst ein paar Knabbereien ist ebenfalls gesorgt.

Karten gibt es im Vorverkauf:
In Griesheim wie gewohnt bei Papermoon (06155-76380), Jeans & Classic (06155-830340) und bei Dingeldein am Markt (06155-1467). In Darmstadt im Shop im Luisencenter (06151-134535) sowie unter www.zwiebelbuehne.de und natürlich an der Abendkasse. Schulklassen und Gruppen ab 15 Personen setzen sich bitte unter der Nummer 0176-86 605 684 mit der ZwiebelBühne in Verbindung. Für weitere Informationen steht die Homepage der Vereins unter www.zwiebelbuehne.de zur Verfügung. Auch bei Facebook finden sich aktuelle Neuigkeiten der Bühne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.