Ehepaar zu Besuch in Gambia

Seit 1988 sind Maria und Klaus Bischoff Pate für das erfolgreiche Projekt "Kindergarten Wattenscheid in Gambia". Begonnen wurden mit dem Spatenstich und zwei Klassen mit fünfzig Kindern und 23 Beschäftigten, diejenigen, die mit Stolz die erste deutsche Einrichtung in Gambia tragen. "Das Bildungssystem hat im kleinsten Land des afrikanischen Kontinentes dadurch eine gute Grundlage erhalten", erklärte Klaus Bischoff. "Es wurde inzwischen eine Dentalstation auf dem Kindergartengelände errichtet, denn Gesundheit beginnt im Mund", ergänzt Maria Bischoff.

Eine mit großer Anteilnahme der Bürger/innen in Kabafita (einem Ortsteil von Brikama) aufgestelltes Hinweisschild weist auf dem Highway (vom internationalen Flughafen Banjul/Yundum) ins Landesinnere auf die „Günter-Schmitter-Road" hin. Er war der - indischen verstorbene Gründer der Einrichtung, die zahlreiche Nachahmer im Ruhrgebiet faden. Bürger aus Bottrop, Mühlheim, Meschede, Linden, Erfurt und Leipzig betreuen diese Hilfe zur Selbsthilfe, die durch die "Westfälische Allgemeine Zeitung" unter dem Motto "Partner für Afrika" organisatorisch und öffentlichkeitswirksam seit über dreißig Jahren begleitet wird.

Beim vierzehntägigen Aufenthalt konnten Bischoff, der eine sechsköpfige Patengruppe leitete, auch mit der seit drei Jahren bestehenden NATURFREUNDE-BEWEGUNG (Friends of Nature) freundschaftliche Beziehungen mit dem dortigen Präsidenten, Momodou Lamin Kinteh, im Auftrag der Pfungstädter Ortsgruppe, Volker Bayer und des hessischen Landesvorsitzenden Jürgen Lampenrecht aufnehmen. Interessenten können unter "kindergarten-wattenscheid-in-gambida.de" weitere Informationen zum seit 1980 bestehenden gambianischen Vorschulprojekt einholen. Beim Landesverband der Naturfreude in Frankfurt unter juergen.lampenrecht@naturfreunde-hessen.de können Informationen aus afrikanischen Medien der jungen Bewegung eingesehen werden.

Bischoff's unterstützen nun seit 25 Jahren den Kindergarten als Paten, was auch der Anlass für die erneute Reise - vom 1.-16. März 2013 nach Afrika war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.