Erfolgreiches Konzert der Akkordeonfreunde Weiterstadt

Mit Schmackes in den Herbst- diesem Motto wurden die Akkordeonfreunde bei ihrem Herbstkonzert gerecht. Vor knapp 150 Zuschauern bot das erste Akkordeonorchester und die Klezmerband „Schmackes“ im Bürgerzentrum in Weiterstadt ein abwechslungsreiches Musikprogramm.
Begonnen wurde mit der „Suite für Akkordeonorchester“, die nicht nur von Michael Krsnik dirigiert, sondern auch komponiert wurde. Nach den "Wetterlagen" von Dobler folgten die 5 Sätze des Stückes „Die Galerie“, mit dem das Orchester im Mai dieses Jahres einen beachtlichen Erfolg beim
„11. World-Music-Festival“ in Innsbruck verzeichnen konnte.
Die zweite Hälfte des Konzerts gestaltete die Klezmer-Band „Schmackes“.
Die vier Vollblut-Musiker (Matthias Zeylmans - Gesang/ Kontrabass, Günther Rothenberg - Flöte, Roman Cannas - Klarinette, Michael Krsnik- Akkordeon) boten jüdische Volksmusik, durchsetzt mit Stilelemente wie Jazz oder Balkanfolk und begeisterten die Zuschauer.
Zum Finale folgten noch 2 Stücke mit allen Akteuren:
"E-Mail aus Schmackistan" nennt Michael Krsnik seine sehr gelungene Komposition für Akkordeonorchester, die orientalisch angehauchte, rhythmisch wechselnde Passagen beinhaltet und die Solo-Instrumente gekonnt einbindet.
Auch das Roma-Traditional Ederlezi, äußerst gefühlvoll gesungen von Matthias Zeylmans, bezauberte die Zuhörer, bevor das Orchester als Zugabe die Tritsch-Tratsch-Polka schmetterte, was zwar nicht ganz in den Konzertstil passte, aber auch die Erwartungen von traditioneller Akkordeonmusik einiger Gäste erfüllte.
Doch die begeisterten Zuhörer verlangten dem Orchester noch 2 weitere Zugaben ab.
Ulrich Hartmann, der durch das Programm führte, hob zum Abschluss besonders die Leistungen der Orchesterspieler hervor, welche

alle Freizeitmusiker sind, und dankte für die vielen Wochen intensiver Probearbeit, ohne die ein solch qualitativ hochwertiges Konzert nicht möglich ist.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.