GHS Schulsanitätsdienst freut sich über neue Ausrüstung

Rollstuhl-Check am Tag des offenen Unterrichts. Vorne: Sorenya Fahland, stehend: Tom Beppler (Foto: Bildrechte: Katrin Ertl, Griesheim)

Schulelternbeirat (SEB) vermittelt Rollstuhlspende. 
Griesheim. Die Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS) hat einen gut organisierten Schulsanitätsdienst, dem 15 Schüler angehören, welche von der Johanniter Unfallhilfe (JUH) ausgebildet wurden. Geleitet wird er von den Lehrerinnen Anne Bach und Anne Wilsch, die neben einer guten Ausbildung auch auf eine entsprechende materielle Ausstattung Wert legen. So rief der in die Jahre gekommene Rollstuhl nach einer Erneuerung. Dieser Ruf wurde von der SEB-Vorsitzende Juliane Knechtel vernommen, die mit dem Sanitätshaus Fritsch in Darmstadt kurzfristig einen Spender vermitteln konnte. Da der Förderverein der GHS vor einem Jahr neue Walkie Talkies angeschafft hat, befindet sich die Ausrüstung jetzt auf einem hervorragenden Stand. Dazu sagte Frau Bach: „Wir sind jetzt top ausgerüstet und ich möchte allen Spendern herzlich danken. Mein besonderer Dank gilt auch den engagierten Schülern, die teilweise sogar ihren Urlaub abgebrochen haben, um an der Ersthelfer- und Schulsanitäter-Ausbildung teilnehmen zu können. Unser Dank geht auch an die Griesheimer JUH - insbesondere an Herrn Oehm - die diese schon seit Jahren als ehrenamtlich ausbildet.“
Weitere Informationen über die GHS finden Sie auf der Homepage: https://ghs-griesheim.eu (kl)


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.