Keyboard lernen an der Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS)

Förderverein ermöglicht Finanzierung der Keyboards
Griesheim. Zu Beginn des neuen Schuljahres standen 30 neue Keyboards zur Verfügung, deren Vorfinanzierung der Förderverein übernommen hatte. Damit ist es ein Keyboard-Unterricht in Klassenstärke möglich. Jeweils zwei Schüler können unabhängig voneinander an einem Keyboard spielen, sodass im Unterricht nur 15 Keyboards benötigt werden. Die anderen 15 Keyboards können die Schüler gegen eine Leihgebühr zu Hause nutzen und damit üben.
In einer Testphase von 2 Jahren wird der Keyboard-Unterricht ein Bestandteil des Musikunterrichts in den Jahrgangsstufen 5 und 6 sein. Zusätzlich sind Keyboard -AGs geplant, an denen alle interessierten Schüler teilnehmen können. Die pädagogische Leitung der GHS Sabine Köbler berichtet: „Das Keyboardspiel ermöglicht einen leichten Zugang zur Musik. Diese Möglichkeit wollen wir nutzen, um junge Menschen für ein Instrument zu begeistern. Das weitere Konzept für den Keyboard-Unterricht wird nach den Erkenntnissen der Testphase ausgerichtet.“
Der Förderverein ist weiterhin auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Mithilfe von neuen Flyern und Elternbriefen, die über den Schulelternbeirat verteilt wurden, sowie Ständen am Tag des offenen Unterrichts und auf dem Griesheimer Weihnachtsmarkt wurde dafür geworben.
Um weiterhin solche Projekte stemmen zu können, wird man im nächsten Jahr über eine Beitragserhöhung nachdenken müssen. Der derzeitige Jahresbeitrag von 15 EUR gilt unverändert seit über 10 Jahren. Die Entscheidung wird auf der nächsten Jahreshauptversammlung gefällt. Sie findet am 22.1.2018 um 19:00 Uhr in der GHS statt. (kl)


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.