Konzert von Earth, Wind & Fire in Mainz: nur ein neuer Song

Andrang in der Zitadelle in Mainz: Earth, Wind & Fire reisten mit ihren Anhängern ins "Boogie wonderland". (Foto: Dr. Funkenstein)
Die Jazzfunk-Band Earth, Wind & Fire hat am Mittwochabend (17. Juli) ein Konzert in der Zitadelle Mainz gegeben.

Vom im September erscheinenden Album "Now, then & forever" war mit "My promise" nur wenig zu hören.

Stattdessen spielte die Gruppe mit Wurzeln in Chicago ihre größten Erfolge wie "Fantasy", "Got to get you into my life" und "Keep your head to the sky".

Fans, die vorher bereits entsprechende Konzerte erlebt haben, wurde wenig Neues geboten, sondern bewährte Qualität auf musikalisch sehr hohem Niveau.

Nach dem 90 Minuten langen Konzert lud die Band zu einem Treffen hinter der Bühne ein. Dafür wurden jedoch 100 Euro oder 100 Dollar verlangt.

Diese Praxis sorgt im Feuilleton für Kritik.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.