Kreiselternbeirat: Wahlen stehen vor der Tür

Am 25.02.2016 wählen in der Goetheschule in Dieburg die Vertreter von über 80 Schulen den Kreiselternbeirat (KrEB). Er repräsentiert die Eltern von ca. 32.000 Schülern im Landkreis Darmstadt-Dieburg gegenüber dem staatlichen Schulamt und den Gremien des Kreises.
Seine wichtigsten Aufgaben beschreibt das hessische Schulgesetz sinngemäß wie folgt:
• Der KrEB berät und fördert die Arbeit der Schulelternbeiräte (SEB).
• Er ist bei bestimmten schulübergreifenden Maßnahmen und dem Schul-entwicklungsplan des Schulträgers anzuhören.
• Der KrEB berichtet mindestens einmal im Schuljahr den SEB-Vorsitzenden in einer gemeinsamen Sitzung über seine Tätigkeit.
Darüber hinaus organisiert der KrEB Informationsveranstaltungen für die Schul-elternbeiräte, mit denen er in einem regen Meinungsaustausch steht. Er berät die SEB bei zahlreichen individuellen Fragen ggf. in Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt und/oder dem Schulträger. Dabei steht der KrEB im engen Kontakt mit dem Landeselternbeirat, dem elternbund hessen e. V. und zahlreichen anderen Gremien, in denen er auch aktiv mitwirkt.
Der Vorsitzende des KrEB Herr Ottmar Haller appellierte eindringlich an alle SEB-Vorsitzenden, Vertreter für ihre Schule wählen zu lassen und an den KrEB (Ottmar.Haller@web.de) zu melden. Er betonte: „Nur wenn wir stark vertreten werden, kann der KrEB die Schulelternbeiräte an den Schulen im Kreis aktiv unterstützen.“
Bei der Wahl am 25.02.2016 wählen die Vertreter dann aus ihrer Mitte die Mitglieder des KrEB nach Schulformen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Schulformen in diesem wichtigen Gremium der Elternmitwirkung repräsentiert sind.
Wenn Sie sich für die ehrenamtliche Arbeit des KrEB interessieren, besuchen Sie seine Homepage: http://kreb-dadi.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.