Vortrag in der GHS: „Klartext reden“

Organisatoren und Helfer beim Vortrag „Klartext reden“ Obere Reihe (v.l.n.r.): K. Langen (SEB Kassen-/ Pressewart), J. Knechtel (SEB Vorsitzende), A. Dittrich (SEB Webmaster) Untere Reihe (v.l.n.r.): D. Akkilic (Elternbeirat), N. La Delfa, I. Bessels (Leiterin Förderstufe/ Hauptschule), H. Müssenich (Foto: Arndt Dittrich)

Griesheim. Unter dieser Überschrift wurde in der Gerhart-Hauptmann-Schule (GHS) ein Gesprächsleitfaden für Eltern vorgestellt, der das Thema „Jugendliche und deren Umgang mit Alkohol“ behandelt.

Die Beratungslehrkraft für Suchtprävention und Drogenfragen an der GHS, Frau Nunzia La Delfa, konnte als kompetente Referentin hierzu Frau Müssenich gewinnen.
Zunächst wurden Fakten zum Thema Alkohol vorgestellt, die machen Zuhörern sicher so nicht bekannt waren. Anhand von vielen praktischen Beispielen behandelte Frau Müssenich anschließend die Punkte:
• Soll ich mein Kind trinken lassen?
• Wann ist der richtige Zeitpunkt?
• Wie rede ich Klartext?
Gespickt wurde der Vortrag mit zahlreichen Fragen aus der Elternschaft zu den Themen Alkohol und Drogen, die alle eingehend beantwortet wurden.
Der Rat von Referentin Helga Müssenich: „Um sich entwickeln zu können, braucht Ihr Kind seine eigene Lebenswelt. Kontrollen bringen Eltern selten ans Ziel. Sie führen nur dazu, dass sich das Kind gegenüber den Eltern verschließen wird. Stärken Sie lieber in offenen Gesprächen das Selbstbewusstsein Ihres Kindes und motivieren Sie es, auch `Nein` zum Alkohol sagen zu können. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass Sie ihm vertrauen und ihm den benötigten Freiraum lassen, aber auch immer Ansprechpartner bei Sorgen und Problemen sind.“
Frau La Delfa ist überzeugt, dass Information der erste Schritt für Prävention ist. Daher wird der Schulelternbeirat (SEB) den Vortrag per E-Mail allen Eltern zur Verfügung stellen.
Seit vielen Jahren engagiert sich die GHS im Bereich der Prävention und wurde dafür bereits 2009 mit dem Darmstädter Präventionspreis ausgezeichnet. Im Schuljahr 2015/2016 erhielten - neben vielen Angeboten zur Medienkompetenz und Gesundheitsförderung - verstärkt Projekte zur Suchtprävention Priorität. Am Anfang des Schuljahres nutzten verschiedene 6. und 7. Klassen das Angebot - Projekt "Rauchzeichen" - der deutschen Herzstiftung. Einige Klassen nahmen am Wettbewerb Nicht-Rauchen "Be Smart-don't Start" teil. Im April und Mai 2016 folgten weitere Projekte wie "Green-Screen" zum Thema Cannabis und das Theaterstück "Voll daneben". Nach einem vorherigen Informationsabend für Eltern wurde hier das Thema Alkohol den Schülern mal mit schauspielerischer Unterstützung vorgestellt.
Für das nächste Schuljahr plant Frau La Delfa noch weitere Projekte und Kooperationen mit Einrichtungen zur Suchtprävention.
Weitere Informationen über die Gerhart-Hauptmann-Schule finden Sie auf der Homepage: www.ghs-griesheim.eu
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.