Feuerteufel wütet im Rhein/Main-Gebiet

In Frankfurt-Höchst sind in der vergangenen Nacht (Montag, 24. Oktober) fünf Autos in Flammen aufgegangen. Auf einem Parkplatz wurden vier Fahrzeuge abgefackelt, in einer Nebenstraße brannte ein weiterer Wagen. Verletzt wurde niemand.

Bereits vor einigen Wochen waren in Frankfurt 16 Autos angezündet worden. Bislang konnte der Täter nicht ermittelt werden. Ob es derselbe Feuerteufel ist, der letzte Nacht in Höchst gewütet hat, ist noch nicht geklärt.

Einen Fahndungserfolg gab es dagegen in Berlin. Dort konnte ein Mann ermittelt werden, der für dutzende Autobrände verantwortlich sein soll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.