Kindergartengruppe vor schwerem Unfall bewahrt

Einer mutigen Praktikantin ist es zu verdanken, dass letzten Freitag gegen in Seeheim ein Unfall verhindert wurde. Eine Kindergartengruppe mit 16 Kindern befand sich der Polizei zufolge in der Villastraße, als ein fahrerloses Auto direkt auf die Gruppe zurollte. Das Auto war im oberen Teil der Villastraße geparkt und machte sich laut Polizei selbständig. Es rollte den Berg hinunter direkt auf die Kinder zu. Da alle Kinder mit dem Rücken zum Berg standen, wurde das Auto erst in letzter Sekunde durch die Praktikantin bemerkt. Während die beiden Erzieherinnen einen großen Teil der Kinder zur Seite schubsen konnten, stemmte sich die 24 Jahre alte Praktikantin zwischen das Auto, vier Kinder und eine Grundstücksmauer. Die Kinder wurden eingeklemmt aber eine Katastrophe wurde verhindert. Die Polizei vermutet, dass ein nicht eingelegter Gang die Ursache für die alleinige Talfahrt des Wagens war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.