Ober-Ramstadt füllt 100 Spendenpakete für Erdbebenopfer der Türkei

Die Idee einer spontanen Spendenaktion in Ober-Rammstadt von Necat Altun, Vorsitzender der Fethiye Vereinigung, hat in kürzester Zeit zahlreiche Helfer und Spender mobilisiert, um den Erdbebenopfern in der Türkei zu helfen.

Viele in Ober-Ramstadt lebende Türken entschlossen sich eine Hilfsaktion zu starten und bekamen nach einem telefonischen Rundruf an die türkischstämmigen Mitbürger in zwei Tagen zahlreiche Hilfsgüter zusammen. Darunter waren Hosen, Jacken, Schuhe, Decken, Hygieneartikel und vieles mehr, zusammengetragen in den Räumen der Fethiye Vereinigung, welche als Sammelstelle diente.

Von vielen Mitgliedern des Vereins wurden die Spenden sortiert und, dank der Bereitstellung von Verpackungsmaterial von Reinhard Sättler der Firma Sport-Fashion Outlet, anschließend auch verpackt. Es kamen so viele Spenden zusammen, dass am Ende 100 Kisten mit Hilfsgütern gepackt werden konnten.

Nachdem in der vergangenen Woche die Pakete mit einem Kleinbus nach Frankfurt zum Flughafen gebracht wurden, übernahm die Fluggesellschaft Öger Tours kostenlos den weiteren Transport ins Erdbebengebiet nach Van. Organisiert wurde die Spendenaktion in Ober-Ramstadt von der Firma Foto-Plus mit dem Vorsitzenden der Fethiye Vereinigung Necat Altun.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.